55 Mathefans am MCG erhielten eine Urkunde vom Känguru-Wettbewerb

30.05.2017


55 Mathefans am MCG erhielten eine Urkunde vom Känguru-Wettbewerb
Känguru-Wettbewerb 2017

Beim Känguru-Wettbewerb geben Teilnehmer aus über 60 Ländern am dritten Donnerstag im März ihr Bestes. Allerdings nicht, wie der Name vermuten lässt, beim Wetthüpfen oder bei anderen sportlichen Disziplinen, sondern beim Lösen mathematischer Multiple-Choice-Aufgaben. Am Kängurutag in diesem Jahr hatten auch 55 Schülerinnen und
Schüler der Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 des Marie-Curie-Gymnasiums ihre Mathematik-Fähigkeiten auf die Probe gestellt. Gestern Mittag verliehen Mathematiklehrerin Bianca Giese und Schulleiter Dr. Peter Petrak den Mädchen und Jungen in der Aula der Schule die Urkunden mit der jeweiligen Gesamtpunktzahl.
Auch die Hefte mit den Aufgaben sowie den dazugehörenden Lösungen wurden von den Pädagogen verteilt. So konnten die jungen Mathe-Fans noch einmal nachprüfen, welcher Lösungsweg für welche Kopfnuss der richtige war. Vier
Schüler mit besonders guten Ergebnissen bekamen darüber hinaus auch Sachpreise wie ein T-Shirt oder ein Knobelspiel. „Der Känguru-Wettbewerb wird in ganz vielen Ländern durchgeführt“, richtete Petrak das Wort an die Schülerinnen
und Schüler. „Wer also gut abgeschnitten hat, der ist nicht nur hier, sondern auch in ganz vielen anderen Ländern gut.“ Aber auch für die jungen Teilnehmer, die nicht zu den Kindern mit dem besten Ergebnis gehörten, hatte Petrak die richtigen Worte parat: „Mathematik ist eines der schwersten Fächer hier an der Schule. Bleibt dran und habt Geduld,
dann wird das!“  ds/Foto: Schinzig

Stand vom 19. Juni 2017, um 10:57 Uhr.