Digitales Lernen


 

Ausstattung:

 

  • Pädagogische Netzwerk MNS+ (Arbeitsoberfläche für alle PCs in der Schule mit schüler-individuellem Account/ Speicherplatz)
  • jugendgerechtes, freies WLAN in der ganzen Schule (für schüler-eigene Geräte, z.B. Smartphones, Tablets, …)
  • Online-Stundenplan (tagesaktuell mit eingearbeiteten Vertretungen), einsehbar über Smartphone/PC
  • langfristig online einsehbare Klassenarbeits-, Test-, Klausurtermine über Smartphone/PC
  • Digitales Schwarzes Brett in der Pausenhalle (Vertretungspläne, zusätzliche Informationen)
  • Filmraum
  • fest installierte Beamer in allen Fachräumen
  • fest installierte Großbildschirme in 5 Kursräumen
  • mobile Beamer, Dokumentenkameras, Laptops
  • Computerraum mit 18 Arbeitsplätzen
  • Selbstlernzentrum (6 Arbeitsplätze)
  • Lehrerarbeitsplätze/-räume

 

 

 

 

 

Konzepte:

 

  • Bring-Your-Own-Device
    • schülereigene Geräte sollen im Unterricht genutzt werden (z.B. Smartphones, Tablets, …) z.B. zu Recherchezwecken
    • mobile, in jedem Klassenraum einsetzbare Laptops (dezentral gelagert)
    • WLAN in allen Klassenräumen
    • Computerraum

 

  • Medienpass NRW
    • Grundlagen der Medienbildung
    • Digitale Kommunikation
    • Recherchieren
    • Präsentieren
    • Mediennutzung im Alltag
    • kritischer Umgang Werbung
    • Einführung in Textverarbeitung

eingeführt in Klasse 5 (2. Halbjahr)

 

 

 

Stand vom 23. Januar 2017, um 21:59 Uhr.