Studienfahrt nach Berlin – Marie-Curie-Gymnasium

Studienfahrt nach Berlin

07.09.2016


Studienfahrt nach Berlin

Die Jahrgangsstufe Q2 besichtigte vom 29.08 bis zum 02.09 unsere Landeshauptstadt. Neben vielen Pflichtveranstaltungen hatten die Schülerrinnen und Schüler auch noch genügend Zeit auf eigene Faust Berlin zu erkunden. Jedoch haben sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit der gesamten Stufe besucht, wie zum Beispiel den Reichstag oder die Gedenkstädte der Berliner Mauer. Ein besonderes Highlight wäre auch das Stasi-Gefängnis, wo einige Führungen von ehemaligen Insassen gemacht werden. Es ist eine komplett andere Botschaft, die übermittelt wird, wenn eine Person aus Erfahrung spricht. Auch modernere Sehenswürdigkeiten standen auf der Liste wie das riesige Holocaust-Denkmal unweit des Brandenburger Tores oder das DDR-Museum. Letzteres hatte einen hohen interaktiven Anteil, so gab es einen Fernseher mit altem Ost-Fernsehen und sogar einen Trabanten mit integriertem Fahr-Simulator.  Für Freunde des Theaters gab es noch das Musical „Tanz der Vampire“ zu bestaunen, allerdings separat zum normalen Programm.

 

Abseits von diesem Artikel würde ich gerne noch von eigenen Erfahrungen berichten: Zuerst nochmal großen Dank an Mischa Naue für die Führung durch das Stasi-Gefängnis, beste Führung aller Zeiten. Am Potsdamer Platz gab es eine sehr interessante Ausstellung mit antiken Musikinstrumenten. Sehr sehenswert für alle Musikliebhaber und auch kostenlos für Schüler unter 18. Außerdem gibt es in Berlin noch ein gigantisches Technikmuseum, in dem es ab 15.00  freien Eintritt für Schüler gibt. Man kann in diesem riesigem Bauwerk inklusive Gelände Stunden verbringen. Und noch für Autofreunde: Trabis sind zwar Kult, aber keine guten Fahrzeuge.

Stand vom 14. September 2016, um 13:39 Uhr.